A+ A-
Ulrichschlag 23  3830 Waidhofen an der Thaya
TAPEN

Als physiotherapeutische Zusatzmaßnahmen werden von mir sowohl das klassische Tape, wie auch das kinesiologische Taping sehr effektiv angewendet.

Das klassische Tape (auch: „funktioneller Verband“) schafft oder erhält eine physiologische Balance zwischen Stabilität und Mobilität.

Das kinesiologische Tape hilft, Stressreaktionen abzubauen, Potenziale zu fördern und die Leistungsfähigkeit zu erhalten, beziehungsweise Heilungsprozesse zu unterstützen. Bei dieser Methode werden elastische, klebende Baumwollbänder je nach Symptomatik in unterschiedlicher Länge und mit indizierter Anlagetechnik direkt auf der Haut angebracht. Dort bleiben sie zwischen einigen Tagen und bis zu zwei Wochen. Die oft auffällig bunten kinesiologischen Tapes sind schon sehr lange in Verwendung, aber erst in den letzten Jahren bei medialen Sportveranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden.

Beide Taping-Arten haben eine dauerhaft positive Wirkung auf das Körpersystem und sind wichtige, unterstützende Therapiemethoden.